WIZO - INFO
(Version 2.15, Update)
- Herrje, was haben die jetzt schon wieder angestellt? Nix, ganz, ganz ehrlich! -
Die grünen Tage sind vorbei!

"Was gibt's Neues? Nicht viel", würden jetzt die Fische aus dem Aquarium sagen. Bei den drei Schwaben haben sich keine personellen Wechsel ergeben, niemand ist gestorben, keiner hat geheiratet und niemand das Abitur nachgemacht.

 Vielleicht denkst Du in diesem Moment über einen neuen Job nach? Solltest Du ruhig einmal in Betracht ziehen!

 1996 hat WIZO eine Menge Spaß gebracht. Es gab eine Vinyl-Only-7", ein kleines Jubiläum mit der 25. Ablehung eines Majorangebotes, eine erfolgreiche Herbsttour und ein paar Festivaladventures, die immer noch ihre Auswirkungen haben.

WIZO könnten nach dem letzten Jahr zu den Großen zählen. Aber nein, die Band bleibt auf dem Boden, macht nach wie vor ihren Kram alleine und zieht auch weiterhin "ihr" Ding nach dem eigenen Strickmuster durch. "DIY" (Do It Yourself: Mach's Dir selber) ist hier kein modisches Schlagwort, sondern die konsequente Umsetzung durch das eigene Label "Hulk Räckorz", eine eingespielte Crew auf und hinter der Bühne, selbstorganisierte wie finanzierte Promotion, keine Ansammlung großer Produzentennamen auf den Plattencovern, Selbstbuchung aller Konzerte und ein eigenes Anwaltsbüro, von dem WIZO mittlerweile die Hälfte des Büroinventars gehört.

 Alles selber organisieren, heißt für WIZO, persönliche Kontakte zu knüpfen und Touren im Ausland über Freunde abzuwickeln. Die beiden USA-Ausflüge liefen ähnlich ab wie ein Schüleraustausch der Oberstufe. Eine Hand wäscht die andere, und zum Dank für die Einladung der Fat Wreck Familie, wurde mit "Bracket" ein Kind derselben mit auf die letzte Herbsttour genommen. Der demnächst anstehende Schüleraustausch findet mit kleinen schlitzäugigen Gelbhäutlern aus dem fernen Osten statt. Dort werden WIZO auf einer ausgedehnten Tour mitteleuropäische Subkultur in Japan präsentieren.

 Nach Japan geht es für eine handvoll Gulasch zu einer Tour durch Ungarn, wo Green Day nie stattgefunden hat. Auf einer Tour, die zusammen mit Snap-Her (aus Californien) und zwei ungarischen Bands begangen wird, tourt WIZO weder für Geld noch Ehre, sondern für den Spaß und jahrelange Freundschaft, die WIZO mit den Maggiaren verbindet. Faß einem nackten Mann ruhig mal in die Tasche, und viel haben die Ungarn derzeit sowieso nicht an.

 Im Sommer wird es ein paar ausgesuchte Festivalauftritte geben, ausschließlich in den Orten, die sich auf der letzten derartigen Tour als "korrekt" erwiesen haben, wo der Konzertbesucher noch als solcher und nicht als Geldesel behandelt wurde. Dann noch etwas Müßiggang, viel Spaß und weiterhin alles selber machen.

 „Blödsinn, sowas!" Dem karriereorientiertem Management müssen wir an dieser Stelle beipflichten, daß es ausgemachter Schwachsinn ist, sich nicht umgehend in ein Studio zu stellen, um eine neue Platte herauszuwürgen, oder, falls das nicht klappt, einfach eine "Live-Killers" auf den Markt zu schmeißen, um am Punkausverkauf teilzuhaben und nochmal eine schnelle Mark zu machen. Aber genau deswegen ist WIZO ja auch WIZO und keine andere Band. Wir setzen erst einmal alle Hoffnung auf das Ende der Punkwelle und darauf, daß sich die Spreu vom Weizen trennt. 1997 ist genau der richtige Zeitpunkt, nicht das zu tun, was jeder von einem erwartet, sondern das Gegenteil. Und das ist auch die Form von Punk, die von keiner Welle abhängig ist, die wird's immer geben, so wie es WIZO schon vorher gab, als jeder einen für verrückt erklärt hat, wenn man nur angedeutet hat, daß man in einer Punkband spielt.

 

WIZO versprechen nichts, was WIZO nicht halten können.

Ach, übrigens (nur, falls jemand fragt), die neue Platte kommt, wenn sie fertig ist!

 


 
 
FAKTEN, FAKTEN, FAKTEN
(und dabei immer an die Musikredakteure denken)

Fakten ganz früher:

Gründung, erste Auftritte, erstes Demo, zweitere Auftritte, zweites Demo, Amputation des ursprünglichen Sängers, fortan klassische Triobesetzung (zu Dritt), eigenes Label, erste Single, mehr Auftritte, zweite Platte (LP), Freiheit für Manfred Krug, dritte Platte, noch mehr Auftritte, Hommage an Roy Black, permanentes touren im In- und Ausland, legendäre Coverversion auf Ace of Bases "All that she wants" und andere alte Kamellen.

Fakten weniger früher:

Einziger nicht umweltschädlicher Exportschlager aus Sindelfingen, viel mehr Touren, eigenes Label, Träger eines staatliches Förderprogrammes zur Abschaltung einer der ersten beiden LP's, noch eine Platte (bescheiden, kann man dazu auch "Meilenstein" sagen, mittlerweile sechsstellig verkauft), legendäres Konzert auf dem zwischenzeitlich indizierten Punkertreffen in Hannover, eine handvoll Singles, viele Konzerte, ein Freundschaftsabkommen mit dem amerikanischen "Fat-Wreck-Chords-Label" von NO FX's Fat Mike, und ein Kind aus dieser Hochzeit (noch eine Platte), erste USA-Tour, ausgiebige Deutschland-, Schweiz-, Ungarn- und Dingenskirchen-Touren, noch eine Tour, diesmal zusammen mit den Ärzten, Verkauf des inzwischen ausgeleierten Schlagzeugers an einen Kamelhändler in Castrop Rauxel.

Fakten '96:

Neuer Schlagzeuger, dieser verdient sich als Rookie seine ersten Sporen auf einer der traditionellen Ungarn-Touren, immer noch eigenes Label, ausgedehnte Festivalauftritte, zweite USA-Tour, Auftritt auf dem Bizarrefestival mit dokumentarfilmerischem Charakter (am Ende alles halb so schlimm, die Kameras sind nicht querschnittsgelähmt, die kränkliche Redakteurin hat keine bleibenden Schäden), ausgiebige Herbsttour durch Mitteleuropa, zur Tour eine neue Single, Deutschlands erste Adresse in Sachen Punkrock.

Fakten '97 (mit Ull'lich Meiel):

Hulk Räckorz ist immer noch das eigene Label, Tour in Japan, Festivaltour in Ungarn (wo sie mittlerweile jeder Hund kennt), auserlesene Festivalauftritte und später dann eine neue Langspielplatte aus CD/LP und MC. Vielleicht passiert noch mehr, aber wer will das schon planen?

Soweit die Fakten, für alle, die es immer noch nicht begriffen haben: WIZO heißt die Band, Hulk Räckorz ihr eigenes (unabhängiges, independence day, freedom, liberté .. san gas, sin plomo) Label, und Qualität ist immer noch kein Zufall!

Besetzung: WIZO
-Axel: Gitarre, Gesang
-Jörni: Bass, Chorleiter
-Ingo: Schlagzeug, Chorknabe
Veröffentlichungen ( kleiner Auszug ):
   

Kontakt:
Hulk Räckorz
Fratz A. Thum
Kurierweg 26a
46562 Voerde
West Germany
Tel: +49(0)281/4055620
Fax: +49(0)281/40556291
St-Nr: 101/5157/2570
Umsatzsteuer-Id-Nr: DE 133667857

ODER

Mailt uns!


Page Designed By Mas@punk.de